Vermögenshaushalt

In der Vermögensrechnung werden erstmalig öffentliches Vermögen und Schulden zum Rechnungsabschlussstichtag dargestellt. Infrastrukturvermögen, Kulturgüter, Parks, Wasser- und Forstflächen sind typische öffentliche Vermögenswerte.

 

Darüber hinaus halten öffentliche Gebietskörperschaften auch Vermögenswerte, die denen von Unternehmen ähnlich sind wie Investitionen in moderne Krankenhäuser, Schulen, Universitäten und Forschungszentren. Der Unterschied besteht darin, dass diese gehalten werden, um künftig einen öffentlichen Nutzen und nicht einen Zufluss an finanziellen Nutzen zu stiften.

 

Vermögenswerte, denen kein Wert zugeordnet werden kann, werden im Anhang angegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dipl. oec. Anke Wittig